Scrollen
01

Einfacher und sicherer Regalzugang!

NEU im Verkauf ab Frühjahr 2019 - Jetzt vorbestellen!

Die Umverpackungsfolie einer Palette löst sich versehentlich und bleibt in den Rollenbahnen eines Paletten-Durchlaufregal-Systems hängen, der Palettendurchlauf ist blockiert – nichts geht mehr weiter. Oder: Eine Rolle innerhalb der Rollenbahn ist beschädigt und muss ausgetauscht werden. Das Paletten-Durchlaufregal-System ist verschmutzt und Reinigungsarbeiten im Durchlaufkanal stehen an. Die regelmäßigen Wartungsarbeiten, z. B. an den Brems- und Tragrollen, sind durchzuführen. Alles Szenarien, die im Paletten-Durchlaufregal vorkommen können und bei denen Mitarbeiter in das Regal bzw. in die Kanäle steigen müssen, um die notwendigen Arbeiten vor Ort durchzuführen. Doch wie klettert man möglichst risikolos und sicher in ein Paletten-Durchlaufregal bzw. in die Durchlaufkanäle? Wie bekommt ein Mitarbeiter sicheren Zugang zu einem Paletten-Durchlaufregal-System? Die Lösung: Mit Hilfe des PDS Access-Kit von BITO-Lagertechnik!

Ein PDS Access-Kit - Drei Lösungen!

Das „PDS Access-Kit“ ermöglicht einen sicheren Regalzugang für die Fehleranalyse und Beseitigung von Störungen, die Durchführung nötiger Reparaturen und Wartungsarbeiten (z. B. an FlowStop, Brems- und Tragrollen, Einsetztrichter, etc.) und Reinigungsarbeiten im Paletten-Durchlaufregal-System (PDS). Mittels Anschlaghaken easyHOOK und Twistlockkarabiner sowie Höhensicherungsgerät und Auffanggurt wird der Mitarbeiter an der Regalstütze gesichert. Nach Einlegen des Start- und Passbrettes können Verbindungsbretter in den Nachbarkanal oder in den betroffenen Kanal eingelegt werden bis die Problemstelle erreicht ist.

Bei Störungen im Regal lässt sich die Störpalette nach Einlegen von Start- und Passbrettern über den Nachbarkanal - der mit Verbindungsbrettern zur besseren Begehbarkeit ausgelegt ist - leicht erreichen. Mit der Paletten-Blockiervorrichtung wird die Störpalette gesichert, sodass diese nicht plötzlich ins Rollen kommen kann und zur Gefahr für den Mitarbeiter wird. Der via Anschlaghaken easyHOOK und Twistlockkarabiner sowie mittels Höhensicherungsgerät und Auffanggurt optimal gesicherte Mitarbeiter kann die Störung im Durchlaufregal-Kanal so sicher und schnell beseitigen.

Auch Reparaturarbeiten, wie z. B. der Austausch von beschädigten Trag- oder Bremstragrollen im Regalkanal, lassen sich leicht und sicher ausführen. Nachdem der Durchlaufregal-Kanal geleert wurde, kann der abgesicherte Monteur via Wartungskorb direkt in den mit Brettern ausgelegten Durchlaufregal-Kanal einsteigen.

Die Reinigung bzw. die Beseitigung von Staub, Dreck, Flüssigkeiten und sonstigen Verunreinigungen sowie von Fremdkörpern (wie z. B. Verpackungsfolie) wird ebenfalls durch das PDS Access-Kit wesentlich erleichtert. Auch hier steigt der Monteur direkt in den mit Brettern ausgelegten Durchlaufregal-Kanal ein. Dies ist für die Qualität der Ware, für die Arbeitsatmosphäre oder auch für bevorstehende Audits von großer Bedeutung.

Schritt für Schritt - so leicht funktioniert es

Lassen Sie sich mithilfe einer Arbeitsbühne (Wartungskorb oder Scherenhubbühne) an den betroffenen Regalkanal fahren. Sichern Sie sich ab: Auffanggurt anlegen. Den Anschlaghaken easyHOOK an der Palettenregal-Stütze einhaken und Twistlockkarabiner einhängen. Legen Sie dann nach Öffnen der Tür der Arbeitsbühne das Startbrett in den zu begehenden Regalkanal des Paletten-Durchlaufregals ein. Steigen Sie im Falle einer Störungsbeseitigung nie unmittelbar in den betroffenen Kanal ein. Schwenken Sie die Fahne der Nachlaufsperre FlowStop zur Seite und sichern Sie diese mit Hilfe der Klemmvorrichtung ab. Legen Sie danach das Passbrett an das Startbrett bis zum gelben Anschlag der Nachlaufsperre an. Legen Sie nun so viele Verbindungsbretter an das Passbrett, bis die Arbeitsstelle erreicht ist. Sichern Sie sich beim Laufen durch den Kanal immer an der nächstgelegenen Stütze mit Hilfe des easyHOOKs und dem Twistlockkarabiner ab.

02

Ideal, wenn ...

    • Sie Störungen durch blockierte Paletten oder allgemeine Störungen innerhalb eines Kanals im Palettendurchlaufregal-System beseitigen müssen.
    • Sie Reparatur- und Wartungsarbeiten innerhalb eines Kanals durchführen wollen.
    • Sie Reinigungsarbeiten innerhalb eines Kanals, z. B. die Reinigung der Rollen, planen.

Sie möchten sich selbst von der Sicherheit der Methode und der einfachen Handhabung des PDS Access-KIT überzeugen? Jetzt Kontakt aufnehmen, weitere Informationen erhalten und Termin vereinbaren:

+49 (6753) 122-922

04

Ihre Vorteile

    • Einfache und sichere Fehleranalyse und Beseitigung von Störungen im Palettendurchlauf-System
    • Rutschfeste Bretter zur Begehbarkeit ermöglichen ein sicheres und angenehmes agieren auf den Rollenbahnsegmenten
    • Geprüftes Regelwerk: Sichere Störungsbeseitigung im PDS, begutachtet und empfohlen durch die BGHW
    • Regalkanal, Rollenbahnen und Paletten werden gesichert und geschützt
    • Sicherheit vor Unfällen im Durchlaufregal für die Mitarbeiter, Monteure und den Regalbetreiber
    • Einmalige Investition
05

PDS Access-KIT und Zubehör

Mit dem PDS Access-KIT immer sicher!

  • Inhalt des Starter-KIT

    • 5x BITO easyHOOK
    • 5x Twistlockkarabiner
    • 1x Blockiervorrichtung robust
    • 1x Blockiervorrichtung light
    • 1x Klemmvorrichtung FlowStop
    • 1x Höhensicherungsgerät
    • 1x Auffanggurt
    • BITO-Bretter zur Begehbarkeit der Rollenbahnen:

      • 1x Startbrett
      • 1x Passbrett
      • 4x Verbindungsbrett

    Inhalt des Zusatz-KIT

    • 1x BITO easyHOOK
    • 1x Twistlockkarabiner
    • 1x Verbindungsbrett

    Optionale(s) Zubehör/Dienstleistung

    • Schutzhelm
    • Stirnlampe
    • Schulung Höhenrettung
    • Jährliche Prüfung der Ausrüstung

Beispielrechnung für eine 8 m-Durchlaufregal-Anlage

Für die Begehung der Rollenbahnen werden drei unterschiedliche Bretter benötigt (jeweils 1× Startbrett, 1× Passbrett und abhängig von der Kanaltiefe eine entsprechende Anzahl von Verbindungsbrettern). Bei einer Regalanlage, in der z. B. zehn Europaletten längs eingelagert werden, werden neben dem Start- und Passbrett neun Verbindungsbretter benötigt. Dies entspricht also einem Starter-Kit plus vier Zusatz-Kits.

06

Hinweise zur jährlichen Prüfung der Ausrüstung

Die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) muss nach EN 365 (vgl. DGUV Regel 112-198 / 112-199) mindestens alle zwölf Monate durch eine „sachkundige Person“ geprüft werden (vgl. DGUV 312-906), um die Sicherheit des Benutzers zu gewährleisten. Die PSAgA umfasst: BITO-easyHook (DIN EN 795), Twistlockkarabiner (DIN EN 362), Auffanggurt (DIN EN 361), Höhensicherungsgerät (DIN EN 360), Helm (DIN EN 397). „Sachkundig“ ist eine Person, die den arbeitssicheren Zustand und die sachgerechte Anwendung der PSAgA beurteilen kann. Diese Anforderungen erfüllt, wer den Lehrgang zu DGUV-Grundsatz 312-906 absolviert und die anschließende Prüfung bestanden hat (vgl. DGUV 112-198). Eine entsprechende Schulung dauert 2 Tage und wird durch verschiedene Dienstleister angeboten. Dies gilt nur eingeschränkt für komplexe Ausrüstung wie z. B. das Höhensicherungsgerät: Da sicherheitsrelevante Kenntnisse für Zerlegen, Zusammenbau und Beurteilung der Ausrüstung erforderlich sind, muss eine Person für die Prüfung des Höhensicherungsgeräts durch den Hersteller autorisiert werden. Alle nicht genannten Komponenten (z.B. Bretter zur Begehbarkeit, Klemmvorrichtung für FlowStop, etc.) des Access Kits unterliegen keiner jährlichen Prüfungspflicht, da sie nicht zur persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz zählen!
Falls Sie selbst keine Zeit oder kein sachkundiges Personal für die jährliche Prüfung der Ausrüstung des Access Kits haben, übernehmen wir dies gerne für Sie. Unser Sicherheits-Kompetenz-Partner A.J.P. prüft Ihre persönliche Schutzausrüstung schnell und fachgerecht!

Beratung und Bestellung unter:

Ingenieurgesellschaft AJP GmbH
Haus Uhlenkotten 6a
48159 Münster

info@a-j-p.de

+49 (251) 26 52 910

+49 (251) 68 65 332

Konnten wir Sie überzeugen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage:
+49 (6753) 122-922

Newsletter