• Produktionsstandorte

    „Made in Germany“

Scrollen

Regalsysteme – Produktion

Am Unternehmens-Hauptsitz in Meisenheim werden alle BITO-Regalsysteme gefertigt – ausnahmslos: für kleine, große, leichte, schwere, sperrige oder lange Güter, vom Einzelregal bis zur mehrgeschossigen Regalanlage. Die Fertigung erfolgt nach dem neuesten Stand der Technik. Der hohe Automatisierungsgrad in der Profilierung, der Fachbodenfertigung sowie bei den neuesten Kant-, Stanz- und Biegeanlagen ermöglicht die maßgenaue Herstellung bei konstant hoher Qualität. Eine professionelle Arbeitsvorbereitung und kontinuierlich optimierte Fertigungsprozesse garantieren einen schnellen, sauberen Auftragsdurchlauf und damit eine sichere Abwicklung der Aufträge.

In unserem Stammwerk in Meisenheim fertigen wir auf einer Produktionsfläche von 45.000 qm² hochwertige Regaltechnik. Wir bilden den kompletten Durchlauf von Entwicklung/ Erprobung über Betriebsmittelkonstruktion und Werkzeugbau in die Fertigung ab, bis unsere Logistik qualitativ exzellente Ware weltweit termingerecht versendet. Permanentes Wachstum bilden wir durch kontinuierliche Weiterentwicklung der Fachkräfte und der Fertigungsprozesse ab. Unsere innovative und aktive Investitionspolitik ermöglicht es uns, die verschiedenen Vertriebskanäle gleichermaßen zuverlässig zu bedienen und jederzeit neueste Technologie dazu einzusetzen. Von kleinsten Losgrößen und Sonderbauteilen für kundenspezifische Spezialanwendungen über Großprojekte bis zur Serienfertigung zur Auslieferung im Direktgeschäft und im Schnelllieferservice sind wir zuverlässiger Partner. Innovative Stanz- und Umformtechnik beherrschen unsere Experten an hochmodernen, energieeffizienten Maschinen. Im kontinuierlichen Verbesserungsprozess analysieren wir permanent die Geschäftsprozesse und entwickeln uns ständig weiter, um die anspruchsvollen Markt- und Kundenanforderungen zu erfüllen. Unsere gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeiter sind der Garant dafür, dass wir auch künftig erfolgreich den Markt beherrschen.

Dominik Freyland-Mahling, Werkleiter Meisenheim

Behältersysteme - Produktion

Das Produktionswerk für Kunststoffbehälter gehört zu den modernsten der Branche. BITO-Behälter werden auf leistungsfähigen und hochmodernen Spritzgießmaschinen hergestellt. In einem großen Veredelungszentrum können die Behälter zusätzlich an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden. BITO veredelt die Behälter dazu auf vielfältigste Weise, zum Beispiel mit der automatischen Applikation von Barcode-Etiketten und dem Fräsen oder Bohren von Behältern für den Einsatz als Brandschutzbehälter. Auch Forderungen nach Firmenlogos, Sondermaßen, speziellen Inlays oder auch Verstärkungen werden erfüllt. Der gesamte Produktionsablauf ist durch einen hohen Automatisierungsgrad und Flexibilität gekennzeichnet.

Unser hochmodernes Werk hat sich seit dem Bestehen im Jahr 2000 kontinuierlich positiv entwickelt. Auf energieeffizienten Spritzgießmaschinen der neuesten Generation stellen wir qualitativ hochwertige Produkte her und können unseren Materialdurchsatz von Jahr zu Jahr deutlich steigern. Die Prozesskette für Kunststoffbehälter beginnt bei der Produktentwicklung und geht über die Produktion, die Produktveredlung, die Lagerung und Kommissionierung bis hin zum späteren Versand der Ware. Gelebter Erfahrungsaustausch und enge Kommunikation zwischen allen Bereichen versetzt uns dabei in die Lage, auch spezielle Kundenwünsche innerhalb sehr kurzer Lieferzeiten zu erfüllen. Der Einsatz von Hybrid-Spritzgießmaschinen und ein gut organisiertes Behälter-Recycling sind nur zwei Bespiele für in die Praxis umgesetzte Maßnahmen, um unsere BITO-Grundsätze hinsichtlich Umweltschutz und nachhaltige Ressourcenschonung zu unterstützen. Durch permanente Optimierungsmaßnahmen stellen wir mit unseren gut ausgebildeten Mitarbeitern sicher, jederzeit gezielt auf Erwartungen unserer Kunden einzugehen, an uns gestellte Forderungen zu erfüllen und somit die Kundenzufriedenheit auch weiterhin zu steigern. Die dafür notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen werden wir auch in Zukunft systematisch weiterentwickeln.

Henrik Wolf, Werkleiter Lauterecken